NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Goldstadt Löwen ohne Chance beim Bundesligatabellenführer Mutterstadt

Kamil Kucera stößt 205 kg - Kevin Schmidt mit neuen Bestleistungen

Einfach nur genießen wollten die Goldstadt Löwen ihren Auftritt beim Klassenprimus AC Mutterstadt. Die Pfälzer Gastgeber waren trotz dem Fehlen ihrer beiden stärksten Kräfte immernoch eine Nummer zu groß. Das deutliche 649,6 : 466,4 und 3 : 0 Endergebnis war da nur folgerichtig.
Der Pforzheimer Erstligist hofft seinerseits in den nun anstrehenden "Wochen der Wahrheit" auf ein Lichten seines Lazaretts. Denn nach dem überraschenden Sieg des Lokalrivalen KSV Durlach gegen St.Ilgen rutschten die Löwen auf den vorletzten Platz der Tabelle ab, und befinden sich somit wieder in akuter Abstiegsgefahr.

Mannschaft Mutterstadt 200118

stehend v.l. Kevin Schmidt, Kamil Kucera, Denis Sadownik
sitzend v.l. Steffen Krämer, Tuan Dang, Simon Stiegele


Wobei im Team um Gerald Eberle die Moral absolut stimmt. Man ließ sich von der tollen Atmosphäre mitreißen und blieb mit nur sechs Fehlversuchen klar im Soll.
Vor allem die Nachrücker aus der Zweiten Mannschaft, Simon Stiegele und Denis Sadownik, genossen sichtlich ihren Auftritt. Stiegele belohnte sich nach gerissenen 86 kg und gestossenen 100 kg mit 45,0 Punkten. Sadownik erreichte nach anfänglichen Schwierigkeiten 39,0 Punkte.
Welches Potential in ihm schlummert konnte der leicht angeschlagene Steffen Krämer allenfalls andeuten. 115 kg im Reißen, sowie 146 kg im Stoßen bedeuteten 81,4 Punkte.
Schlichtweg makellos lässt sich die Vorstellung von Rookie Kevin Schmidt nennen. Einer neuen persönlichen Bestleistung im Reißen (90kg) folgte selbiges im Stoßen (115 kg), was stolze 84,0 Punkte einbrachten.
Aus dem Urlaub auf das Heberbrett - für Tuan Dang kein Problem. Er begeisterte die 200 zuschauer mit sechs gültigen Versuchen und "seinem" Salto rückwärts. 91,0 Punkte waren da mehr als zufriedenstellend.
Die Nummer eins der Goldstadt Löwen, Kamil Kucera, befindet sich nach dem kräftezehrenden Jahr 2017 - unter anderem mit der WM im Dezember- und einer verordneten Pause esrt wieder im Aufbau. Trotz allem hob er mir 160 kg im Reißen und 205 kg im Stoßen die höchsten Lasten des Abends und fügte zudem 126,0 Punkte dem Gesamtergebnis bei.
Am 03.02.ab 18 Uhr empfangen die Löwen den letztjährigen Dritten und die Kaderschmiede des nationalen Gewichthebersports, den SV Germania Obrigheim. Die Neckar-Odenwälder haben in dieser Saison mit 934,5 Punkten das zweitbeste Resultat aller Bundesligisten stehen.
Besser war da nur der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister,der AV 03 Speyer, der es im direkten Duell der beiden auf 947,1 Punkte brachte. Die Domstädter, gespickt mit Nationalhebern, besuchen erstmals am 17.02. die Wirkungsstätte der Löwen im Würmtal.
Sicherlich entscheidend in Sachen Klassenerhalt wird am 10.03. das Derby gegen den KSV Durlach sein. Bis dorthin hoffen die Verantwortlichen wieder alle Mann an Bord zu haben.

Kamil Mutterstadt 200118

Kamil Kucera

Kevin Mutterstadt 200118

Kevin Schmidt